Fels Gemeinde Bingen

Herzlich willkommen zur täglichen Andacht der Fels Gemeinde in Bingen, gedacht zu Ihrer Ermutigung.
Ich heiße Ingeborg Barker und bin die Pastorin der Gemeinde.

Charles Dickens, der bekannte englische Autor sagte einmal: „Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen die Bürde leichter macht.“ Ich glaube, das ist fast jedem Menschen möglich, dem einen mehr, dem anderen weniger. Manchmal sind das fast banale, alltägliche Dinge, die die Bürde eines anderen Menschen erleichtern. Ein Lächeln, ein verbaler oder schriftlicher Dank, ein ermutigender Brief, ein unerwarteter Telefonanruf – die Möglichkeiten sind so vielfältig wie die Menschen selbst. Nur sehen wir das meistens nicht als etwas, was das Leben eines anderen Menschen leichter macht. Aber das kommt immer auf die Umstände an.

Seit längerem bete ich für eine familiäre Situation, und in gewisser Weise ist diese Situation eine Bürde für mich, weil ich mich sorge um die Familienmitglieder, die davon betroffen sind. Vor ein paar Wochen bekam ich einen Blumenstrauß von einer dieser Personen zugesandt, vollkommen unerwartet. Ein wunderschöner, bunter Sommerblumenstrauß zusammen mit einer liebevollen Karte. Das hat tatsächlich meine Bürde leichter gemacht und ich sah es auch als Antwort auf meine Gebete.

Es hat mich auf jeden Fall ermutigt, weiter in dieser Situation zu beten, denn Gott war und ist augenscheinlich am Wirken. Es braucht manchmal irgendeine Art von Ermutigung, in einem Anliegen weiter zu beten, auch wenn anscheinend garnichts am Passieren ist. Gott wirkt so oft im Verborgenen, wirkt an den Herzen der Menschen, und dieses Wirken ist erstmal nicht sichtbar.

Aber was die Bürde anderer angeht, sagt uns auch die Bibel dazu etwas. Der Apostel Paulus schreibt in seinem Brief an die Galater: „Jeder soll dem anderen helfen, seine Last zu tragen. Auf diese Weise erfüllt ihr das Gesetz, das Christus uns gegeben hat.“ Damit meinte er das Gebot der Nächstenliebe, den anderen, den Nächsten lieben wie uns selbst. Wir fragen uns manchmal, wie das machbar ist, aber vielleicht machen wir es zu kompliziert. Vielleicht beginnen wir einfach mal damit, die Bürde, die Last anderer zu erleichtern durch kleine Aufmerksamkeiten.

Wir wollen beten: Lieber himmlischer Vater, wir danken Dir, daß Du unser Leben leichter machst, weil wir unsere Bürden, unsere Lasten nicht alleine tragen müssen, sondern Du hilfst uns mit Deiner Kraft, mit Deiner Stärke. Du bist immer bei uns und beschenkst uns mit Deiner Gegenwart, mit Deiner Weisheit und füllst all unseren Mangel aus. In Jesu Namen danken wir Dir dafür.
Amen




GOTTESDIENST



Infos...

AKTUELLES

zur Lage...

Corona Info...

Bibelschule

Hier erfahren Sie mehr über unsere ISDD-Bibelschule. 

Zur Bibelschule...